Ein Tag im Sommerlager

Ein normaler Tag im Sommerlager beginnt mit dem gemeinsamen Frühstück. Damit dabei nicht alle noch verschlafen über ihrem Essen hängen, spielen wir vorher in der Morgenrunde ein schnelles und lustiges Spiel, um Leben in die müden Knochen zu bringen.
Nach dem Frühstück erfahrt ihr, was am Tag an Programm geplant ist und anschließend habt ihr erstmal etwas Zeit für euch, die ihr mit euren Freund*innen frei gestalten könnt.
Vormittags stehen dann meist „Workshops“ an, in denen Lagerbauten errichtet werden, wir unser Lagerlied schreiben oder Kostüme für größere Spiele am Nachmittag gestalten.  Eurer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt: Ob Aussichtstürme, Fußballtore oder unseren eigenen, kleinen Pool; wenn ihr eine Idee habt, versuchen wir sie gemeinsam umzusetzen.
Mittags essen wir eine Kleinigkeit, bevor es in eine längere Pause geht, in der ihr entscheidet, was ihr machen möchtet. Die Pause sportlich aktiv nutzen? Kein Problem, Fußball, Volleyball, Badminton oder auf Stelzen den Platz erkunden, hier ist für jede*n das richtige dabei.
Ihr möchtet lieber mit Karten- und Gesellschaftsspielen die Zeit verbringen? Dann bedient euch an unserer großen Spielekiste.
Und wer die Mittagspause einfach zum Entspannen und Quatschen nutzen möchte, findet auch ein gemütliches Plätzchen.
Außerdem öffnet während dessen die „Lagerbude“, in der ihr euch Snacks und Süßigkeiten zum Einkaufspreis holen könnt.

Nach der Pause steht meist ein großes, gemeinsames Spiel an. Das kann eine Runde „Capture the Flag“ im Wald sein, eine Olympiade aus Geschicklichkeits-, Sport- und Denkspielen oder auch ein Stationsspiel, in dem ihr in kleinen Teams verschiedene Aufgaben meistern müsst.

Da wir in diesem Jahr direkt am wunderschönen Forggensee sind, werden wir auch viel Zeit am und im See verbringen. Auch hier wird es einen Mix aus gemeinsamen Spielen und Aktionen, sowie von euch frei gestalteter Zeit geben.

Gegen Abend gibt es eine leckere, warme Mahlzeit, um nach einem anstrengenden und abwechslungsreichen Tag neue Kraft zu tanken.

Anschließend lassen wir entweder den Abend in gemütlicher Runde am Lagerfeuer ausklingen oder Veranstalten noch spektakuläre Spieleshows.
Am Lagerfeuer wird gespielt, gesungen und auch gerätselt. In den Spieleshows hingegen, werden eure Fähigkeiten in den unterschiedlichsten Bereichen getestet. Wissen, Kreativität, Geschick und manchmal auch einfach überzeugend Blödsinn reden, all das wird euch dabei helfen, möglichst viel Spaß zu haben und als Team erfolgreich zu sein.

Den Abschluss des Tages bilden die „Zeltrunden“, in der jedes Zelt von zwei Leiter*innen besucht wird, die eure persönlichen Ansprechpartner*innen sind, für alles, über das ihr reden möchtet.
Ihr könnt euch über den Tag austauschen, erzählen was gut oder auch schlecht war und was ihr euch in den nächsten Tagen an Programm wünscht.
Eure Meinungen und Wünsche sind uns wichtig, denn nur so können wir alle zusammen Spaß haben und eine schöne Zeit verbringen.
In den Zeltrunden wird zudem, mit denen die Lust haben, noch ein kleines Spiel in entspannter Runde gespielt, bevor ihr euer Zelt wieder für euch habt und es Zeit für die Nachtruhe wird.